TSA-Sterkrade.de - Kinder und Jugendliche bei der TSA
Tauchen in Oberhausen
< Juli 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
           1  2
3 4 5 6 7  8  9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Kinder- und Jugendtauchen in der TauchSportAbteilung des TC 69 e.V.

Mit Tauchen kann sich Ihr Kind nicht nur die Unterwasserwelt erschließen:

Tauchen ist eine besondere Form, die Kinder mit viel Spaß in Bewegung zu bringen.

Das beginnt im Schwimmbad, zu Hause in der Badewanne oder am warmen Strand im Urlaub.
Damit es aber interessant weiter geht, sollten Sie für eine qualifizierte Tauchausbildung sorgen:


Die TSA Sterkrade bietet einen qualifizierten Einstieg in den Tauchsport!

In der Tauchausbildung vermitteln wir nach einem bewährten System das richtige und sichere Verhalten unter Wasser.

Tauchen ist aber kein Selbstzweck: Mit dem Tauchen k├Ânnen Welten entdeckt werden, die vielen Menschen verschlossen bleiben. Und Tauchen ist ein Teamsport!

Dabei werden Anreize gegeben, sich intensiv mit der Natur und deren Schutz auseinanderzusetzen.
Wenn Sie selbst über Taucherfahrung verfügen, kann schon bald der gemeinsame Tauchgang mit dem Nachwuchs folgen.
Falls Sie selbst nicht tauchen wollen, dann gibt es in unserer Abteilung qualifizierte Begleiter/innen.

Risiken? Wie jede Sportart birgt das Tauchen auch Risiken, vor allem dann, wenn die Spielregeln nicht beachtet werden.
Die Ausbilder/innen der TSA vermitteln den Kindern und Ihnen, welche Grenzen und Regeln uns da die Natur und die Technik gibt. Wer die beachtet, wird keine Probleme haben...

Tauchen kann auch Wettkampfsport sein.
Unterwasserrugby ist zum Beispiel eine tolle Form einer Mannschaftssportart, die einzige übrigens, in der alle drei Raumdimensionen vollständig genutzt werden können.

Und dann ist da noch die Formel 1 im Wasser, aber ohne Motoren: das Flossenschwimmen. Auch wenn man nicht gleich in der nationalen Spitze vertreten ist - das schnelle Schwimmen im Wasser ist einfach ein Erlebnis!

Seit Beginn des Tauchsports gehen Eltern mit ihren Kindern unterschiedlichen Alters bereits mit DTG (DruckluftTauchGerät) tauchen, unterschiedliche Rechtsauffassungen sowie auseinander gehende medizinische Aussagen zu diesem Thema begleiten seither die Tauchsportszene. Die VDST-Jugend (die Jugendorganisation unseres bundesweiten Dachverbandes VDST) hat sich gemeinsam mit den Sachabteilungen Ausbildung und Medizin zu diesem Thema über mehrere Jahre Gedanken gemacht. Die Richtlinien werden zusammen mit Arbeitsgruppen von Pädagogen/innen, Medizinern/innen, Tauchlehrern/innen, Übungsleitern/innen sowie Jugendleitern/innen ständig auf dem neuesten Stand der Wissenschaft gehalten.

Bis auf weiteres gelten die folgenden Aussagen:

Für das Tauchen mit Kindern und Jugendlichen gibt der VDST folgende Empfehlungen: Starre Altersgrenzen sind nur schwer festzusetzen, da unterschiedliche Lernvoraussetzungen sowie unterschiedliche körperliche und intellektuelle Entwicklungsstadien bei Kindern gleicher Altersstufe vorhanden sind.

Die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten ist erforderlich.

Im VDST ist die Tauchausbildung in Stufen gegliedert. Wer schon etwas Tauchen kann, oder es auch erst lernen möchte, ist herzlich eingeladen, einzusteigen!

Die verschiedenen Ausbildungsstufen und Kinderspezialkurse sind unter Brevets zu finden


Das Tauchlehrer- und Trainerteam der TSA