Die Mannschaften des TC 69 Sterkrade siegen weiter

Die beiden Sterkrade Mannschaften des TC 69 konnten in den nächsten Spielen ihre Sieger aus den Auftaktbegegnungen wiederholen.

Die Mannschaft TC 69 Stekrade II traf zu Hause erneut auf die SG Köln-Bonn. Das Spiel entpuppte sich als wahrer Krimi und wogte hin und her. Zweimal ging Köln-Bonn in Führung. Zweimal glich die TC 69 durch U 21 Nationalspieler David Kreißig aus, ehe Jari Pazic der Treffer zum 3-2 gelangen und Sterkrade erstmals in Führung ging. Den Köln-Bonnern gelang es jedoch diese Führung auszugleichen. Zwischen den beiden Mannschaften stand es 3-3 unentschieden und mit noch 5 Sekunden auf der Uhr richteten sich alle auf eine Punkteteilung ein. Alle, außer David Kreißig, der in allerletzter Sekunde den Ball zum 4-3 Siegtreffer für die Sterkrader im Köln-Bonner Korb versenkte. In einem Spiel auf Augenhöhe behielt die junge Sterkrade Mannschaft stets die Nerven, glich zwei Rückstände aus und konnte durch einen erneut überragend aufspielenden David Kreißig den zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern.

TC 69 Sterkrade II: Köster, D. Kreißig (3), Schild, Pazic (1), L. Nierhaus, RatheringSchnitzler, J. Nierhaus

Die Mannschaft des TC 69 Sterkrade I traf in ihrem zweiten Heimspiel auf den Absteiger aus der zweiten Bundesliga, die SV Rheine. In den Reihen der Sterkrade feierten mit Friederike Achsel, Anna Weinkötter und Annika Waidele gleich drei Spielerinnen ihr Debüt für die Sterkrader. Während Achsel und Weinköter ihr erstes Spiel überhaupt bestritten, war Annika Waidele zu Beginn der Saison vom TC Würzburg zu den Sterkradern gewechselt. Sterkrade musste auf die erfahrenen Fredo Zmavc und Philipp Scholz verzichten, was die Mannschaft insbesondere in der Defensive vor einige Probleme stellte. Nichtsdestotrotz gelang es Sterkrade durch Yannick Pieper 1-0 in Führung zu gehen. Aufgrund eines Wechselfehlers in der Defensive konnte Rheine jedoch zum 1-1 Pausenstand ausgleichen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging Rheine mit 2-1 in Führung. Tim Stolle konnte jedoch aufgrund einer Zeitstrafe gegen Rheine die Sterkrader Überzahl zum Ausgleich nutzen. Mitte der 2. Halbzeit ging Rheine erneut in Führung, Sterkrade gelang durch Yannick Pieper der erneute Ausgleich. Die TC 69 siegte letztendlich durch weitere Treffer von Annika Waidele und Yannick Pieper in einem spannenden und sehr fairen Spiel mit 6-3.

TC 69 Sterkrade I: C.Haack, N. Schluchter, A. Haack, Haberstroh, Achsel, Weinkötter, Y. Pieper (3), Reiter, Stolle (2), Waidele (1)